Verein  
  Vorstand  
  Anlässe  
  Geschichte  
  Statuten  
  Trainer  
     
  Teams  
  1. Mannschaft  
  2. Mannschaft  
  Damen  
  Senioren  
  Juniorinnen  
  Junioren  
  Schiedsrichter  
  Team Infos  
     
   









 

 

Aktive Besucher: 64  |  Einen schönen Tag wünscht Dir der FC Elgg :-))
 
  Sponsoren  
  Bärenclub  
  Service  
  Offside  
  Links  
  Fan-Shop  
  Forum  
     
     
     
   
     
     
   
     
   
     
     
     
   
     
 
Matchberichte Saison 2004 / 2005
 
 
Meisterschaftsspiel vom Dienstag, 21.06.2005, 20:00 Uhr
FC Turbenthal – FC Elgg


Die Elggerinnen taten sich im Kollektiv gegen die Damen des FC Turbenthal sehr schwer. Die Elggerinnen kamen nicht in ihr gewohntes Spiel, konnten keinen Druck erzeugen und in der Folge auch zu keinen nennenswerten Torchancen. Die Damen des FC Turbenthal waren meistens einen Schritt vor unseren Spielerinnen am Ball und erkämpften auch die ersten Bälle. Lediglich nach 19 Minuten in der 2. Spielhälfte ergab ein Tor von Roxi ergab zur Führung. In der 30. Minute konnte der Gastgeber ausgleichen zum Schlussstand von 1:1.

Turbenthal war die klar bessere Mannschaft an diesem Abend.

Die Coaches

 
Meisterschaftsspiel vom Sonntag, 19. Juni 2005, 12.30 Uhr
FC Effretikon – FC Elgg

Bei heissem Sommerwetter mussten die Damen beim FC Effretikon antreten. Der Gegner wurde als stark eingestuft, denn er lag zu diesem Zeitpunkt auf dem 5. Tabellenrang. Alle Akteure bekundeten Mühe, bei dieser grossen Hitze zum Spiel zu finden. Trotzdem wurde in hohem Tempo Fussball gespielt. Elgg hatte von Anfang an Probleme bei der Zuordnung in der Defensive. Dadurch konnten die Damen des FC Effretikon in der 15. Minute das 1.0 erzielen. Die Elggerinen stellten die Defensive um und konnten so dem Gegner Paroli bieten. Bis zur Pause war es ein hin und her mit nicht sehr grossen Tormöglichkeiten. Nach der Pause wollen wir den Ausgleich erzielen. Nach 3. Minuten erzielte Roxi den Ausgleich. In der 55. Minute erzielte Roxi nach einem von Mirjam gut platzierten Eckball das 1:2. Währen den kommenden Minuten erspielte Elgg sich Chance um Chance und … erzielte leider kein Tor. In der Folge konnte Effretikon in der 40. Minute der 2. Hälfte noch den Ausgleich zum 2:2 Schlussstand erzielen.

2:2 gegen einen starken Gegner ist ein gutes Resultat. Elgg spielte ein gutes Spiel und kann in dieser Form getrost dem nächsten Meisterschaftsspiel, am Dienstag, 22.06.2005, gegen den FC Turbenthal, entgegen sehen.

Die Coaches

 
Meisterschaftsspiel vom Donnerstag, 26.05.2005, 20:00 Uhr
FC Uster – FC Elgg 1:5 (1:3)


Es vergingen 13 Minuten ehe der FC Elgg durch Roxi in Führung gehen konnte. Sevi passte von der linken Seite auf Roxi, welche nur noch einschieben konnte. Eine Minute später kam prompt die Antwort von Uster, mit dem Ausgleichstreffer. Der Coach forderte mehr Druck und dies gelang den Elggerinnen dann auch. In der 32. Minute erzielte Sevi das 1:2. In der 42. Minute konnte auch Marina skoren zum Halbzeitstand von 1:3. Doch der Match war noch nicht gewonnen. Noch mehr Druck, genauere Zuspiele und Torschüsse wurden gefordert. Genau dies konnte die Mannschaft dann auch umsetzen. Es war schön zuzuschauen, wie die Elggerinnen ihr Spiel aufzogen. Pressing, druckvolles Angriffspiel und Positionstreue waren nur einige gute Faktoren welche uns den Sieg brachte. In der 21. Minute der 2. Hälfte umspielte Mirjam den gegnerischen Torwart und es war Tania welche in der Folge das Tor erzielte. In der 43. Minute erzielte Sevi mit einem wunderschönen Heber das 1:5. Dies war auch der Schlussstand.

Eine geschlossenen super Leistung der Mannschaft erbrachte und diesen Sieg und die 3 Punkte. Herzliche Gratulation.

Die Coaches

 
Matchbericht Sonntag, 22.05.2005, 11.00 Uhr
FC Seuzach – FC Elgg
  2:1 (2:0)

Die Seuzacherinnen möchten in diesem Spiel nicht so überzeugen. Lagen sie doch auf dem 4 Tabellenrang und Elgg erwartete ein druckvolles Spiel der Gastgeberinnen. Doch meistens waren es die Elggerinnen, welche das Spiel machten. Auch in der Phase als Seuzach 2 Tore erzielte (39. und 45. Minute) waren die Elggerinnen am Spiel bestimmen. Fehlpässe und vor allem mangelhafte Chancenauswertung vor dem gegnerischen Tor waren die grössten Defizite der Elgger Damen. In der 2. Spielhälfte war es dann doch Tania, welche den Anschlusstreffer erzielen konnte. Doch zu mehr reichte es dann nicht mehr.

Das Spiel hätte gewonnen werden können und der Ärger über die verlorenen 3 Punkte ist gross. Am Donnerstag, 26.05.2005 kann die Mannschaft mit einer besseren Chancenauswertung gegen den FC Uster den Kritikern zeigen, was eigentlich in ihnen steckt.

Die Coaches

 
Meisterschaftsspiel vom Donnerstag, 19.05.2005, 20:15 Uhr
FC Elgg – FC Mönchaltorf

Nach drei Spielen und daraus resultierenden 7 Punkten kam ein starker Gegner auf den Sportplatz im See. Es war der drittplatzierte FC Mönchaltorf. Defensiv klug agieren, auf Konter spielen und das Spiel des Gegner von Anfang an stören war die Devise. Doch bereits in der 2. Minute musste unsere wieder ausgezeichnet spielende Torhüterin Sara den Ball aus ihrem Tor holen. Doch auch Elgg kam zu seinen Chancen. Elgg spielte druckvoll und erspielte sich dadurch Torchancen. In der 17. Minute erzielte dann Tania den Ausgleich. Endlich erzielte auch sie wieder einmal ein Tor! Doch Mönchaltorf war wie erwartet etwas stärker. Die Mannschaft erzielte in der 1. Halbzeit noch 3 weitere Tore, eines nach einem Foul im 16er durch Elfmeter. So hiess es in der Pause 1:4. Die 2. Spielhälfte lief für Elgg besser. Die Positionen wurden mehrheitlich gehalten und wir konnten phasenweise auch Druck erzeugen. In der 3. Minute pfiff der Schiedsrichter Elfmeter für Elgg. Mirjam musste diesen treten und ... verschoss. Doch sie machte diesen Fehler wieder wett. Mirj kämpfte weiter wie die ganze Mannschaft. In der 23. Minute erzielte sie das 2:4. Es ergaben sich weitere Chancen für Elgg. Doch der Ball wollte nicht ins gegnerische Netz. Sogenannte 100% Chancen wurden nicht verwertet. So erzielte Mönchaltorf den Schlusstreffer zum 2:5 in der 28. Minute der 2. Spielhälfte.

Ein Punkt aus diesem Spiel wäre sicherlich möglich gewesen. Wenn die 3 bis 4 100% Chancen genutzt worden wären, dann würde das Resultat auch anders aussehen.

Die Coaches

 
Meisterschaftsspiel vom Donnerstag, 12.05.2005
FC Elgg – FC Wetzikon 1:1 (0:1)

Den Effort aus den letzten 2 Meisterschaftsspielen mitnehmen, den Gegner von Anfang an unter Druck setzen und Tore zu erzielen... dies alles und noch mehr wollten wir. Doch es lief nicht so wie wir wollten. Wir passten uns dem Niveau des Gegners an, spielten unkonzentriert, erzeugten zu wenig Druck, die Pässe kamen selten verwertbar an, Chancen wurden kläglich ausgelassen und das Spiel bestimmten die Damen des FC Elgg absolut nicht. Es kam wie es in alten Fussballweisheiten immer geschrieben steht.... Der FC Wetzikon ging in der 44. Minute 0:1 in Führung. Nach der Pause lief es etwas besser. In der 6. Minute konnte Sévi auf Pass von Mirjam den Ausgleich erzielen. Die Coaches schöpften Hoffnung das Spiel trotzdem noch zu gewinne. Die 3 Punkte waren eigentlich budgetiert. Die Elgger Damen spielten etwas besser als in der 1. Hälfte. Doch wieder wurden Torchancen ausgelassen. Irgendjemand muss doch Tore erzielen können! Doch an diesem Abend erzielte keine Spielerin mehr ein Tor. Das Spiel endete 1:1 und die Wetziker Damen waren damit sehr zufrieden.

7 Punkte aus 3 Spielen sind eine gute Bilanz. Das Spiel gegen den FC Wetzikon zeigte jedoch einen FC Elgg an dem es noch einiges zu verbessern gibt. In der nächsten Woche werden mit dem FC Möchaltorf und dem FC Seuzach zwei starke Gegner gegen uns antreten. Schaun mer mal......

Die Coaches


 
Matchbericht vom Sonntag, 08.05.2005, 14:00 Uhr
FC Elgg – FC Kemptthal
6:1 (3:1)

Den Esprit vom Match gegen den FC Kloten mitnehmen, um die nächsten 3 Punkte zu erkämpfen und Tore zu erzielen, war die Botschaft der Trainer an die Mannschaft vor diesem Match. Elgg wollte von Anfang an Druck machen und das Spiel in die Hand nehmen. Der Druck war jedoch nicht so gross und Chancen wurden in der Anfangsphase einige vergeben. So erzielten die Damen aus Kemptthal das erste Tor dieser Partie. Erst in der 20. Minute konnten wir zu unserem geordneten Spiel finden und den Ausgleich durch Angela erzielen. 2 Minuten später war es wieder Angela welche mit einem Weitschuss das 2:1 erzielte. Weitere 3 Minuten später erzielte Tania ihr Tor zum Pausenstand von 3:1. Nach der Pause erkämpften sich die Elggerinnen Chance um Chance. Diese wurden jedoch schlecht genützt. Erst in der 15. Minute der zweiten Spielhälfte schoss wiederum Angela ihr drittes Tor in dieser Partie. In der 17. und 44. Minute der zweiten Hälfte erhöhte Marina auf den Schlussstand von 6:1.

Ein verdienter Sieg, der eigentlich noch viel höher hätte ausfallen müssen. Doch wir sind mit den 3 Punkten zufrieden und werden am nächsten Donnerstag, 12.05.2005, 20.00 Uhr in Elgg gegen den FC Wetzikon die nächsten Tore schiessen.

Die Coaches

 
Meisterschaftsspiel vom Dienstag, 03.05.2005, 20:00 Uhr
FC Elgg – FC Kloten 4:1 (2:1)


Die neue Damenmannschaft aus Kloten - welche erst in der Rückrunde in den Meisterschaftsbetrieb eingestiegen war - wurde aufgrund der Resultate als starker Gegner eingestuft. Demzufolge wurden von den Elgger-Coaches eine offensive, kampfbetonte Aufstellung aufs Feld geschickt. Von Anfang an Druck zu machen und Tore zu erzielen war das Credo. Dies setzte die Mannschaft auch durch. Die Elggerinnen bestimmten von Anfang an das Spiel. In der 6. Minute „rollte“ (war  Tania noch dran?) in der Folge der Ball ins gegnerische Tor. In der 10. Minute doppelte Marina nach und konnte das 2:0 erzielen. Die Gegnerinnen versuchten mit hohen langen Bällen zu ihren Toren zu kommen. Die ersten Bälle zu erhalten war und bliebt immer noch unser Problem. Dies merkte auch der Gegner. Mit Kampf und Herzblut erreichten wir diese Bälle und konnten so – vor allem durch die super agierende 4er Abwehrkette - manchen Angriff der Gegnerinnen abblocken. Trotzdem erzielten die Damen aus Kloten in der 16. Minute das 2:1. In der Pause wurde nochmals das Dispositiv besprochen und offensiven Fussball gefordert. Dies war dann auch der Fall. Die 2. Halbzeit zeigte das Können und den Charakter der Mannschaft. Bereits in der 47. Minute konnte der Captain, Mirjam, das 3:1 erzielen. Roxi – nach langer Verletzung wieder in der Aufstellung – erzielte in der 52. Minute das 4:1. Das Spiel war längst gewonnen, trotzdem wurde weiter gekämpft. Sara konnte einige gute Tormöglichkeiten der Kloterinnen durch ihr wiederum sehr gutes Spiel zunichte machen. Elgg gewann schlussendlich verdient 4:1.

Es war ein gutes Gefühl an diesen Abend. Wir hoffen, dass uns dieses Gefühl in den nächsten Spielen weiter begleiten wird. Ein herzliches Dankeschön an die ganze Mannschaft zu dieser Leistung!

Die Coaches



 
Matchbericht vom Donnerstag, 14.04.2005
FC Lohn – FC Elgg 3:2 (2:1)



Nach druckvollen 2 Minuten der Elggerinnen erzielte das Team des FC Lohn mit dem ersten Angriff bereits das 1:0. Es brauche eine lange Zeit bis die Spielerinnen des FC Elgg innerhalb des Teams ihre Positionen „bezogen“ und ein geordnetes Spiel aufgezogen werden konnte. Trotzdem gelang es dem Gegner in der 20. Minute ein weiteres Tor zu erzielen. Die letzten 20 Minuten dieser Spielhälfte „gehörte“ dann den Elggerinnen. Das logische Tor fiel in der 25. Minute erzielte von Marina, auf Pass von Rahel, zum Pausenstand von 2:1. Auch nach der Pause gehörte das Spiel den Elggerinnen. Doch der Ausgleich wollte und wollte nicht fallen. In dieser Phase fehlte uns das Glück, welches im Fussball immer wieder entscheiden ist. In der 38. Minute war es dann soweit. Marina konnte auf Pass von Sara den Ausgleich, zu, 2:2 erzielen. Elgg wollte den Sieg. Dies sah man auf dem Platz. Es wurde gekämpft. Doch das Spiel lief in die andere Richtung. In der 42. Minute gingen die Lohnerinnen durch einen Abpraller welcher zu einem Eigentor mutierte wieder in Führung. In dieser Phase hatten wir auch noch Pech! Der Schiedsrichter pfiff beim Endstand von 3:2 das Spiel ab.

Die Elggerinnen waren die klar bessere Mannschaft. Glück und Pech stehen nahe beieinander. An diesem Abend fehlten den Elggerinnen das Glück und ... wir hatten auch noch Pech!

Der Coach



 
Meisterschaftsspiel vom Sonntag, 03.04.2005, 14:00 Uhr
FC Elgg – FC Wiesendangen 0:6



Zum Rückrundenstart erschienen die Damen des drittplatzierte FC Wiesendangen in Elgg. Elgg war in der Vergangenheit für Wiesendangen ein guter Punktelieferant. So auch an diesem schönen Frühlingstag. Bereits in der Pause stand es 0:5 für den Gegner. In der zweiten Halbzeit konnte Elgg das ganze in Grenzen halten. Wiesendangen erzielte „nur“ noch ein Tor zum Schlussstand von 0:6. Die zweite Spielhälfte zeigte ein gutes Spiel der Elggerinnen, an dem weiter aufgebaut werden muss.

Die Trainer

 
Matchbericht vom Sonntag, 07.11.2004, 14:00 Uhr
FC Elgg – FC Effretikon


Im letzten Meisterschaftsspiel wurde der FC Effretikon empfangen. Die Gegnerinnen waren nicht unbedingt besser als wir. Es machte jedoch den Anschein, dass sie die drei Punkte mehr brauchten als die Elggerinnen. Die Effretikonerinnen kämpften um jeden Ball, zeigten mehr Einsatz und Herzblut als wir und erzielten so in der 30 Minute das 1:0. 1 Minute vor Schluss konnte jedoch Laura den Ausgleich erzielen. Es kam wieder Hoffnung auf. Doch auch in der 2. Halbzeit ging bei der Heimmannschaft nicht mehr als in der ersten. In der 16. und in der 22. Minute erhielten wir nochmals je ein Tor zum Schlussstand von 1:3 für den FC Effretikon.

Es war aus Elgger Sicht ein enttäuschendes Spiel. Wir hoffen in der Winterpause die für Siege nötigen Faktoren einzufahren.

Die Coaches

 
Meisterschaftsspiel vom Sonntag, 31.10.2004, 13:00 Uhr
FC Diessenhofen – FC Elgg


Einsatz, Positionstreue und Disziplin waren gefordert gegen den Gruppenfavoriten den FC Diessenhofen. Dies gelang in der ersten Halbzeit nur teilweise. Der Pausenstand hiess demzufolge 3:0. In der zweiten Halbzeit wurden wir so richtig vorgeführt. Fast im 2 Minutentakt fielen die Tore. Die Mannschaft glaubte nicht mehr an sich und gab auf. Es wurde dem Gegner mega leicht gemacht. Elgg brach total ein. Diessenhofen gewann in der Folge das Spiel mit 13:0.

Bedenklich stimmte nicht die Niederlage. Gegen starke Gegner kann man verlieren. Aber wie man verliert ist eine andere Sache. Doch wir schauen vorwärts.

Das letzte Spiel dieser Vorrunde findet am kommenden Sonntag, 07.11.2004, 14:00 Uhr in Elgg gegen den FC Effretikon statt. Die Coaches erwarten in diesem Spiel eine deutliche Leistungssteigerung.





 
Meisterschaftsspiel vom Dienstag, 26.10.2004
FC Elgg – FC Uster


Dieses Spiel wurde von den Coaches als wichtigstes Spiel der Vorrunde beschrieben. Dementsprechend wurde Disziplin, Kampf und Einsatz von allen Akteuren gefordert. Die personellen Vorraussetzungen waren sehr gut, konnte man doch auf fast alle Akteure zurückgreifen. Es war ein schwieriges Spiel an diesem regnerischem Abend auf einem rutschigem Terrain. Man merkte von Anfang an, dass die Damen von Elgg den Sieg suchten. In den ersten 15 Minuten erspielten sich die Elggerinnen zwei, drei Chancen, welche jedoch nicht genützt wurden. Dann wurde es kritisch von Saras Tor. Eine Usterin konnte sich an der 4er Kette vorbeikämpfen, schoss jedoch am Tor vorbei. Elgg drückte und drückte. In der 3. Minute die Erlösung. Laura erzielte das 1:0. Das genügte noch nicht. Es wurde weiter gekämpft. Der Lohn dieser Früchte war in der 43. Minute das 2:0. Die zweite Halbzeit lag in der Hand der Elggerinnen. Ein Tor wurde nicht mehr erzielt, der Sieg war jedoch nie in Gefahr.

Eine geschlossene Mannschaftsleistung erbrachte uns diese wichtigen 3 Punkte, im Kampf um den berechtigten Platz der Damen des FC Elgg im Mittelfeld der Tabelle.

Die Coaches

 
Meisterschaftsspiel vom Sonntag, 24.10.2004
FC Elgg – FC Turbenthal

Kämpfen und Siegen, 3 Punkte auf das Konto und viele Tore zum besseren Torverhältnis erzielen war die Devise an diesem wunderschönen Herbsttag. Die Voraussetzungen zur Umsetzung dieser Punkte waren bei Spielanpfiff vorhanden.

Doch wieder Erwarten drückten vorerst die Damen des FC Turbenthal aufs Gas und Elgg konnte nur reagieren. Dies war über weite Strecken der ersten Halbzeit der Fall. Ab der 27. Minute änderte sich dies jedoch schlagartig. Séverine nahm einen hoch in die Ecke gespielten Pass direkt an, schlug diesen in den 16er zu Marina, welche nur noch einschieben konnte. In der 34. Minute zeigte der Schiedsrichter auf den 11 Meterpunkt im Strafraum von Turbenthal. Mirjam übernahm die Verantwortung und schoss. Der Ball prallte am gegnerischen Torhüter ab und es war Séverine welche im Nachschuss das 2:0 erzielte. Das dritte Tor in der ersten Spielhälfte erzielte Tanja zum Pausenresultat von 3:0. Kein Gegentor zu diesem Zeitpunkt verdankten wir der Abwehr und vor allem der wiederum sehr gut haltenden Torhüterin Sara.

In der zweiten Spielhälfte ging es weiter wie die erste geendet hatte. In der 6. und in der 8. Minute erhöhte Marina ihr Konto um zwei weitere Tore. In der 16. Minute erzielte Laura nach einem gut geschlagenen Eckball das 6:0. In der 21. Minute erzielte Nicole, welche erst kurz eingewechselt und mit Schmerzen spielte, das 7:0. Wenige Minuten später fiel das 8:0 durch Marina. In der 29. Minute der zweiten Spielhälfte erzielten auch die Turbenthalerinnen ein Tor zum 8:1. Das letzte Tor ging von Mirjam aus, welche gekonnt Marina einsetzte die zum Schlussstand von 9:1 einschoss.

Es war ein toller Sieg, ein Spiel mit vielen Toren, welcher durch Kampf, Einsatz und Disziplin erreicht wurde. Ein Kompliment an die Mannschaft.

Die Coaches



 
Meisterschaftsspiel vom Sonntag, 17.10.2004
FC Mönchaltorf – FC Elgg 8:2 (5:0)

Die Elggerinnen, welche zuletzt gute Spiele gezeigt hatten, waren an diesem Sonntag in Möchaltorf, dem Gruppenzweiten, zu Gast. Die Bilanz dieser starken Mannschaft war uns bekannt und das Spiel gegen den Gruppenersten, den FC Wiesendangen, noch in guter Erinnerung.

Elgg konnte ca. 10 Minuten dem Gegner Paroli bieten, dann war es geschehen. In der 11. Minute erzielte der Gegner da 1:0. Die Elggerinnen versuchten den Druck zu erhöhen und kamen auf eine gute Torchance, welche jedoch am Gehäuse der gegnerischen Mannschaft zu Ende war. Die nächsten Tore fielen für den FC Mönchaltorf, in der 27. / 30. / 32. und in der 42. Minute. Nach dem Pausenpfiff musste etwas geschehen. Die Elggerinnen wollten sich nicht „abschlachten“ lassen. In der 15. Minute der 2. Spielhälfte erzielte Tanja das 5:1. Zwei Minuten später doppelte Marina zum 5:2 nach. In der 32. / 35 und er 43. Minute skorten nochmals die Mönchaltorferinnen zum Schlussstand von 8:2.

Es war eine hohe Niederlage. Die Defizite im spielerischen Bereich waren zu hoch, um gegen eine solche Mannschaft erfolgreich zu sein.

Die Coaches

 
Meisterschaftsspiel vom 03.10.2004, 13:00 Uhr
FC Kempttal – FC Elgg 0:7 (0:3)


Das dritte Meisterschaftsspiel innerhalb von 7 Tagen war das letzte zum Thema „6 Punkte aus 3 Spielen“. Elgg begann druckvoll und bestimmte das Spiel von Anfang an. Die Früchte diese Arbeit ernteten die Damen des FC Elgg in der 9. Minute. Marina passte auf Laura, welche souverän das 0:1 erzielen konnte. In der 22. Minute folgte das 0:2 durch Tania, welche genial von Sevi eingesetzt wurde. Sevi selber war es, welche in der 32. Minute das 0:3 erzielte. In der 2. Spielhälfte wurde noch mehr Zusammenspiel gefordert. Dies sahen die Zuschauer dann auch von den Elgger Akteuren. In der 7. Minute der 2. Spielhälfte war es Rahel – eine B-Juniorinn welche unsere Damen schon zum dritten Mal unterstützte – die aus fast unmöglichen spitzen Winkel von der rechten Spielfeldecke direkt ins Tor schoss. Das 0:4 entstand aus einer Standartsituation. Chiara warf den Ball ein, Tania passte für Laura direkt in die Tiefe und das 0:5 war erzielt. Eine Minute später wurde das Resultat nochmals getopt. Diesmal legte Laura für Tania auf zum 0:6. In der 37. Minute erzielte dann auch Marina ihr Tor zum 0:7. Kurz vor Schluss wurde Marina im gegnerischem 16er gefoult. Der Captain, Sara, übernahm die Verantwortung. Sie legte auf, schoss jedoch knapp über die Torlatte. Welch ein Pech.

Es war ein gutes Spiel, in dem Elgg seine Qualitäten beweisen konnte. Trotz Absenzen wichtiger Stammspielerinnen konnte der FC Kempttal hoch besiegt werden.

Die Coaches

 
Meisterschaftsspiel vom Dienstag, 28.09.2004, 20:00 Uhr
FC Elgg – FC Seuzach 1:2 (1:1)

Nach dem Sieg gegen den FC Wetzikon waren die Damen des FC Elgg mega motiviert, auch gegen einen starken Gegner zu bestehen. Tore zu schiessen und um die 3 Punkte zu kämpfen waren die Vorgabe der Coaches. Und wie die Damen des FC Elgg an diesem Abend kämpften. Seuzach ging zwar in der 4. Minute in Führung, doch hielt dies nicht lange. In der 7. Minute erzielte Jacqueline, mittels Freistoss, das 1:1. Welch ein super Tor. Die Elggerinnen kämpften und drückten. Seuzach versucht das Spiel zu kippen und verzweifelte fast an den Elggerinnen. Die Abwehr stand so wie wir es gewohnt sind, das Mittelfeld agierte vorzüglich und die Stürmerinnen bekamen auch ihre Chancen. Bis zur 32. Minute der 2. Spielhälfte waren wir den Seuzacherinnen ein mindestens ebenbürtiger Gegner. Durch einen individuellen Fehler konnte eine der Gegnerinnen 13 Minuten vor Spielende die Abwehr überlaufen und das Siegestor zum 1:2 erzielen.

Das Resultat täuscht, die besser Mannschaft war an diesem Abend die Heimmannschaft. Dieses vierte Meisterschaftsspiel war das Beste in dieser Saison. Ein Kompliment an die Mannschaft.

Die Coaches

 
Meisterschaftsspiel vom Sonntag, 26. September 2004, 14:00 Uhr
FC Elgg – FC Wetzikon 3:1 (2:0)

Die laufende englische Woche, 3 Spiele innert 7 Tagen, trägt den Übertitel: 6 Punkte aus 3 Spielen. Das erste Spiel in diesem Turnus war nach dem Gruppenleader Wiesendangen und Lohn der dritte Gegner der laufenden Meisterschaft, der FC Wetzikon. Das noch punktlose Elgg musste unbedingt gewinnen. Dies war die Zielsetzung für dieses Spiel. Die Trainer forderten, nach der schwachen Vorstellung in Lohn, eine deutliche Leistungssteigerung und … sie wurden nicht enttäuscht. Bezeichnenderweise war es Marina, welche allen zeigte, dass sie kämpfen konnte. In der 3. Spielminute erzielte sie bereits das 1:0 für Elgg. Doch nicht nur Marina kämpfte, auch alle anderen Elgger Damen. Teils sehr schöne Kombinationen über die Seiten ermöglichten diese und jene Chance. Die 4er Abwehrkette stand sehr gut und konnte durch geschicktes Agieren die Gegnerinnen auf Distanz halten. In der 43. Minute erzielte Laura das zweite Tor in dieser Partie. Ein geschickter Einwurf von Sonja auf Jaqueline welche wiederum sofort Laura einsetzte ermöglichte dieses schöne Tor. Nach der Pause konnte auch Tania skoren. Sie erzielte in der 3. Minute der zweiten Hälfte das 3:0. 3 Minuten später nutzten die Gegnerinnen eine ihrer wenigen Chancen und erzielten den Anschlusstreffer. Das Spiel lag jedoch die ganze Zeit in den Händen der Elgger Damen. Das Team siegte schlussendlich 3:1 und holte die ersten 3 budgetierten Punkte. Überglücklich genossen die Damen und der Trainerstab diesen Erfolg. Hoffentlich können wir in der nächsten Woche auch so jubeln.

Die Coaches

 
Meisterschaftsspiel vom Sonntag, 05.09.2004, 16:00 Uhr
FC Lohn – FC Elgg 3:1 (2:1)


Auch im zweiten Meisterschaftsspiel konnten die Damen - aus diversen Gründen - das nicht umsetzen was wir uns vorgenommen hatten. Aufgrund individueller Fehler und mangelnde Chancenauswertung verloren wir gegen das junge Team des FC Lohn 3:1. Der Gegner war wirklich nicht besser. Das Spiel zeigte die momentane Möglichkeiten unserer Mannschaft auf. Das einzige Tor auf Seiten der Elggerinnen erzielte Laura, welche nach einer längeren Auszeit zum ersten Mal wieder mitspielte. Weiter muss erwähnt werden, dass die B - Juniorin Rahel zum ersten Mal in unserer Damenmannschaft mitspielte. Sie war eine wirkliche Verstärkung.

Zusammenfassend muss gesagt werden, dass es nur besser werden kann. Wir hoffen, dass die fehlenden Spielerinnen bald wieder gesund und im Vollbesitz der Kräfte auf dem Fussballplatz erscheinen werden.

Die Coaches

 
Matchbericht (Cupspiel) vom Donnerstag, 26.08.2004, 20.00
FC Elgg - FC Wiesendangen  0:8 (0:4)

 
>>>
 
 
Matchbericht vom Sonntag, 22.08.2004, 13.30
FC Wiesendangen - FC Elgg  9:1 (5:0)
 
>>>
 
 
 
 





Aktualisiert mit Razoon Openscope , letzte aktualisierung 22.06.2005 09:05:04